Blog

Cheeeeese!

By 15. Oktober 2018 2 Comments

Die 7 besten Tipps damit Ihnen im Verkauf das Lachen nie vergeht

Professionelle Höflichkeit

Es ist nicht immer leicht. Im Verkauf oder im Kundenservice zu arbeiten sind sehr herausfordernde Tätigkeiten. Nicht nur, dass man sehr flexibel sein muss, hat man es auch nicht immer mit angenehmen Menschen zu tun.

Und dazu kommt noch, dass letztendlich jeder Verkäufer und Kundenservice-Mitarbeiter auch nur ein Mensch ist. Ja, auch Verkäuferinnen, Verkäufer, Servicemitarbeiter und alle anderen die tagtäglich mit Kunden zu tun haben, sind auch nur Menschen.

Menschen, die ihre eigenen Probleme, Sorgen und Nöte haben. Natürlich ist es dann eine ganz besondere Herausforderung trotzdem höflich und freundlich zu sein, wenn man gerade selbst mit seinen Themen beschäftigt ist.

Professionelle Höflichkeit im Kundenkontakt

Aber so hart es vielleicht auch sein mag, hier ist professionelle Höflichkeit angesagt. Egal wie sehr man selbst vielleicht in einer Krise steckt, oder einfach nur mit dem falschen Fuß aufgestanden ist, wenn man im Kontakt mit Kunden ist, darf man es sich auf keinen Fall anmerken lassen.

Ich höre immer wieder von Verkäufern und Servicemitarbeitern, dass sie eben „ehrlich“ sind und sich nicht verstellen. Natürlich ist es schwer, sich zu verstellen, aber diese Ehrlichkeit kann der Kundenbegeisterung gehörig im Weg stehen, denn welcher Kunde will schon mit unfreundlichen Verkäufern und Mitarbeitern zu tun haben.

Lächeln Sie, auch wenn Ihnen nicht danach zumute ist

So schwer es vielleicht manchmal fällt, trotz persönlicher Probleme zu lächeln, so ist es doch für einen professionellen Umgang unerlässlich es zu tun, denn es geht letztendlich um professionelle Höflichkeit die jeder im Umgang mit Kunden immer an den Tag legen sollte.

Und damit es Ihnen in Zukunft leichter fällt, finden Sie hier die 7 besten Tipps, wie Sie Ihre Kunden immer begeistern können, auch wenn Ihnen sogar nicht danach zumute ist.

Professionelle Höflichkeit Tipp 1: Stimmen Sie sich auf Ihre Arbeit ein

Bevor Sie zur Arbeit gehen oder fahren, stimmen Sie sich auf Ihren Tag ein. Was sind die positiven Seiten Ihrer Arbeit? Was macht Ihnen besonders viel Spaß? Worauf freuen Sie sich vielleicht sogar?

Auch wenn Sie Ihre Arbeit unter Umständen gerade als mühsam empfinden, es gibt immer auch eine positive Seite. Es kommt darauf an, worauf Sie sich fokussieren. Es gibt niemals nur negative Seiten. Letztendlich ist alles auch nur Frage des Blickwinkels.

Worauf freuen Sie sich?

Es gibt sicher etwas, das Ihnen sogar besonders viel Spaß macht oder worauf Sie sich auch freuen können. Sei es der eine oder andere Kollege, oder ein ganz bestimmter Kunde oder Lieferant. Es könnte aber auch eine ganze bestimmte Tätigkeit sein, die Sie besonders gerne machen.

Wenn Sie die positiven Seiten Ihrer Arbeit in den Mittelpunkt rücken und Sie sich darauf fokussieren, fällt es Ihnen leichter Ihre Probleme für ein paar Stunden zu vergessen.

Professionelle Höflichkeit Tipp 2: Die Rollladen hinter sich runterfallen lassen

Meine Mutter hat immer gesagt, dass Sie die Rollladen hinter sich runterfallen lässt, wenn sie zur Arbeit geht. Egal, welche Sorgen sie privat vielleicht hatte, wenn sie in die Firma gegangen ist, dann hat sie diese ganz bewusst hinter sich gelassen. Ich habe diesen Rat immer beherzigt.

Man könnte es sogar als eine Art Urlaub von seinen privaten Themen sehen. Vielleicht hilft auch etwas Abstand davon, eine Lösung dafür zu finden. Nutzen Sie Ihre Arbeit als Auszeit von Ihren Problemen und Sorgen. Das verschafft Ihnen auch etwas Distanz und bringt unter Umständen neue Lösungsansätze hervor.

Professionelle Höflichkeit Tipp 3: Sorgenbaum oder Sorgentresor

Ich habe einmal eine schöne Geschichte von einem Mann gelesen, der erzählt hat, dass er jeden Tag unter einem Baum vor seiner Türe durchgegangen ist. Jedes Mal, wenn es ihm nicht gut ging, hängte er seine Sorgen gedanklich auf diesen Baum und sagte sich, dass er sich am Abend darum kümmern würde, wenn er nach Hause kam.

Eine andere Variante zum Sorgenbaum wäre ein Sorgentresor, in dem Sie gedanklich Ihre Sorgen einsperren bis Sie Zeit dafür haben, sich darum zu kümmern.

Welche Idee auch immer Ihnen am besten gefällt, sie wird Ihnen helfen, sich besser auf Ihre Arbeit zu konzentrieren und sich positiv auf Ihre Kunden einzustimmen.

Professionelle Höflichkeit Tipp 4: Konzentration auf die guten Dinge im Leben

Sehen Sie sich um. Was läuft in Ihrem Leben wunderbar? Worauf freuen Sie sich jeden Tag? Wofür sind Sie dankbar? Wir verlieren leicht die guten Dinge in unserem Leben aus dem Blick, wenn wir Probleme oder Sorgen haben.

Gehen Sie mit offenen Augen durchs Leben und denken Sie darüber nach, was in Ihrem Leben alles gut läuft. Sie werden sehen, dass Sie vieles finden, wofür Sie dankbar und worüber Sie glücklich sein können. Nichts im Leben ist selbstverständlich, auch wenn wir vieles als selbstverständlich betrachten. Ein wenig Dankbarkeit hilft Ihnen, alles in einem anderen Licht zu sehen.

Professionelle Höflichkeit Tipp 5: Unrat vorbeischwimmen lassen

Wenn Sie sich über etwas oder jemanden ärgern, lassen Sie es gehen. Hängen Sie Ihrem Ärger nicht nach. Wenn ein Kunde, ein Kollege oder der Autofahrer hinter Ihnen unfreundlich war, dann haken Sie es so schnell wie möglich ab.

Lassen Sie sich von diesen Menschen oder auch von Umständen nicht Ihren Tag vermiesen. Das ist es nicht wert. Denken Sie an einen Fluss und lassen Sie den Unrat, der auf dem Fluss treibt, einfach an sich vorbeiziehen. Halten Sie ihn nicht fest und nehmen Sie ihn nicht mit nach Hause.

Lassen Sie los

Verbreiten Sie Ihren Ärger auch nicht an andere. Es bringt gar nichts, wenn Sie mit Ihren Kollegen, Ihrem Partner oder Ihrer Familie darüber reden. Das verstärkt nur das Gefühl, weil Sie es festhalten und darüber hinaus haben Sie damit Ihrem Gegenüber den Tag auch nicht unbedingt versüßt.

Lassen Sie das, was Sie belastet oder worüber Sie sich ärgern einfach los. Sie werden sehen, dass bringt Ihnen mehr innere Ruhe und Gelassenheit als Sie denken.

Professionelle Höflichkeit Tipp 6: Lächeln

Auch wenn es Ihnen schwerfällt, lächeln Sie. Ein Lächeln, selbst ein aufgesetztes, hat eine positive Wirkung auf Ihre Stimmung. Je länger Sie lächeln umso mehr Endorphine werden in Ihrem Körper ausgeschüttet. Dabei ist es egal, ob das Lächeln echt ist oder ob Sie nur so tun als ob. Ihr Körper kann den Unterschied nicht erkennen. Er bemerkt nur, dass Sie die Mundwinkel nach oben bewegen und reagiert mit einer Ausschüttung von Glückshormonen.

Versuchen Sie es einmal. Klemmen Sie einen Stift zwischen Ihre Zähne, sodass Sie die Mundwinkel anheben und machen Sie das für eine Minute. Sie werden sehen, dass es Ihnen nachher viel besser geht.

Ein Lächeln geht um die Welt

Aber nicht nur das. Wenn Sie lächeln, werden Sie auch ein Lächeln zurückbekommen und das wird in jedem Fall Ihre Stimmung heben. Geben Sie sich und anderen die Chance auf eine angenehme Begegnung.

Professionelle Höflichkeit Tipp 7: Positive Affirmationen

Jeder von uns spricht mit sich selbst. Wir haben alle einen inneren Dialog. Dieser beeinflusst natürlich unsere Stimmung ganz wesentlich. Für gewöhnlich fällt unser Selbstgespräch nicht immer freundlich aus. Gerade, wenn es uns nicht gut geht, neigen wir dazu, uns zu geißeln und schlecht über uns selbst zu reden. Teilweise würden wir niemand anderem gestatten so mit uns zu sprechen, wie wir es selbst mit uns tun.

Dass das nicht hilfreich ist, ist natürlich klar. Wenn Sie wollen, dass es Ihnen wieder besser geht, um freundlich auf Ihre Kunden zugehen zu können, dann achten Sie ganz besonders darauf, wie Sie selbst mit sich umgehen und was Sie zu sich selbst sagen.

Affirmieren Sie sich in gute Stimmung

Sie können auch Affirmationen verwenden. Das sind positive Sätze, die Sie sich immer wieder vorsagen. Zum Beispiel „Ich bin erfolgreich“, „Ich bin glücklich“, „Ich freue mich auf meine Kunden“, „Ich bin ein exzellenter Verkäufer“, oder was auch immer Ihnen hilft, sich positiv auf Ihre Arbeit und Ihre Kunden einzustimmen.

Menschen die Spitzenleistungen erbringen, arbeiten mit Affirmationen, um erfolgreich zu sein. Nutzen auch Sie dieses Werkzeug, denn auch Sie erbringen tagtäglich Spitzenleistungen im Kontakt mit Ihren Kunden. Denn Verkauf und Kundenservice sind durchaus herausfordernde Tätigkeiten, die man nicht unterschätzen sollte.

Und wie machen Sie es?

Wie schaffen Sie es, jeden Tag höflich und freundlich mit Ihren Kunden umzugehen? Haben Sie vielleicht noch weitere Tipps für meine Leser zum Thema professionelle Höflichkeit?

Ich würde mich sehr freuen von Ihnen zu lesen und wünsche Ihnen viel Motivation und eine gute Zeit mit Ihren Kunden.

Ihre
Regina Kmenta

Join the discussion 2 Comments

  • Peter Laure sagt:

    Hallo Regina,
    Wieder einmal ein super nützlicher und praktisch anwendbarer Beitrag von Dir, den ich mit Deiner Zustimmung dem Toyota Händlernetz weiterleiten werde!
    Du schaffst es wieder mal es kurzweilig auf den Punkt zu bringen – Gratuliere und Danke für diesen Beitrag. Peter

    • Regina Kmenta sagt:

      Hallo Peter, vielen lieben Dank für Dein Feedback. Es freut mich sehr, dass Dir mein Artikel gefällt und dass Du ihn nützlich findest. Natürlich darfst Du ihn gerne weiterleiten. Vielen Dank und alles Liebe, Regina.

Leave a Reply

Service Secrets direkt in Ihr Postfach ↓

Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail!

Sie gehen schon?

Ich hoffe, Sie konnten von Ihrem Besuch auf meiner Website profitieren. Noch mehr profitieren Sie von den zündenden Ideen zum Thema Kundenbegeisterung in den Service Secrets, die natürlich kostenlos sind und regelmäßig erscheinen. Melden Sie sich noch schnell unverbindlich an bevor Sie gehen. Ich freue mich auf Sie!

Ich schütze Ihre Daten gemäß Datenschutzvereinbarung.